Deutschland (DE)

50 % Produktivitätszuwachs Bei Irish Distillers

50 Prozent Mehr Hochprozentiges.

Fördermedium

Trebermaische

Schlüsselfaktoren

Förderdauer verkürzt von 55 auf 22 minuten

Kompakte Bauweise
Leerungszeit Maischebottich um 50% verkürzt
Treberförderung
50 t/h über 80 m
Einfaches und schnelles Nachspannen

Kosteneinsparungen

Produktions-Steigerung Um 50 %

Kostensenkung durch stark verringerte Durchlaufzeiten

Reduzierung Energiekosten

Pumpentyp

Man sagt, dass Mönche von der grünen Insel den irischen Whiskey im 6. Jahrhundert erfunden haben. Heutzutage erfreut er die Gaumen von mehr Kennern auf der ganzen Welt als jemals zuvor. Und die weltweite Nachfrage nach irischem Whiskey steigt beständig. 

Um der wachsenden Nachfrage von jährlich 10 - 15 % gerecht zu werden, strebte der größte Hersteller von erstklassigem irischem Whiskey eine größtmögliche Steigerung der Produktivität und Kapazität ohne Einbußen bei der Qualität des „flüssigen Goldes“ an. 

Die Brennerei entschied sich, die Produktionsanlagen für ihren exquisiten Whiskey mithilfe der Exzenterschneckenpumpen-Technologie von SEEPEX zu erweitern.

Aufgabe und Ziel

Die Brennerei musste die Anzahl ihrer Maischvorgänge von 30 auf 45 pro Woche erhöhen. Eine der größten Herausforderungen für die Brennerei war dabei die Entnahme großer Mengen Treber mit 18 - 22 % Trockenstoffgehalt aus dem Maischprozess in weniger als 50 % der ursprünglichen Förderzeit über eine Gesamtstrecke von 80 Metern in horizontaler und 30 Metern in vertikaler Richtung. 

KENNZAHLEN

  • Pumpenbaureihe BT
  • Förderung von Treber
  • Fördermenge: 50 t/h
  • Förderstrecke: 80 Meter horizontal und 30 Meter vertikal
  • Trockenstoffgehalt: 18 - 22 %

 

Lösung

Nach intensiven Beratungsgesprächen mit SEEPEX wurden SEEPEX-Trichterpumpen mit Transportschnecke als Ersatz für die energieintensiven pneumatischen Förderanlagen gewählt, da sie in der Lage sind, die verschiedenen Feuchtigkeitsgehalte des Trebers aus dem Maischebottich zu verarbeiten. Dadurch konnte die Leerungszeit des Maischebottichs von 55 Minuten auf 22 Minuten um 60 % verkürzt und die Anzahl der Maischvorgänge um 50 % von 30 auf 45 pro Woche gesteigert werden. Somit ließ sich die Zielvorgabe der Brennerei erreichen. 

In der Industrie kommen SEEPEX-Pumpen regelmäßig in kleinen wie auch großen Brauereien und Brennereien zur Entnahme von Treber zum Einsatz.

Der General Manager der Brennerei kommentiert dies wie folgt: „Es gibt eine riesige Nachfrage nach unseren Produkten. Unsere Anlage läuft daher im Dauerbetrieb – Stillstand ist nicht akzeptabel. Dank SEEPEX konnten wir unsere Produktivität tatsächlich um 50 % zusätzlich steigern. Aus guten Geschäftspartnern sind nun Partner für eine lange Zeit geworden.“ 

„Zu den größten Besonderheiten von Exzenterschneckenpumpen gehört ihre Fähigkeit, die verschiedensten Produkte zu fördern – von hochviskos bis nicht fließfähig und mit unterschiedlichen Trockenstoffgehalten", erläutert Peter McGarian, Managing Director von SEEPEX UK Ltd., die Vorteile von Exzenterschneckenpumpen.

  

WESENTLICHE SPEZIFIKATIONEN

  • Wahl einer SEEPEX-Pumpe der Baureihe BT mit offenem Trichter und Transportschnecke für Produkte mit geringer Fließfähigkeit
  • Der wechselnde Feuchtigkeitsgehalt des Trebers wirkt sich nicht auf die Pumpenleistung aus
  • Einsatz energieeffizienter Pumpentechnologie

 

VORTEILE

  • Um 60 % reduzierte Förderzeit
  • Steigerung der Produktion (Anzahl Maischvorgänge) um 50 %
  • Geringerer Energieverbrauch durch 60 % schnelleres Fördern der gleichen Produktmenge

Benötigen Sie zusätzliche Informationen?

de-DE