50 Prozent mehr Hochprozentiges.

Navigation anzeigen

Fördermedium

Trebermaische

Schlüsselfaktoren

Förderdauer verkürzt von 55 auf 22 Minuten

kompakte Bauweise

Leerungszeit Maischebottich um 50 % verkürzt

Treberförderung 50 t/h über 80 m

einfaches und schnelles Nachspanne

Kosteneinsparungen

Produktions-

steigerung

um 50 %

Kostensenkung durch stark verringerte Durchlaufzeiten

 

Reduzierung Energiekosten

Pumpentyp

Die weltweite Nachfrage nach irischem Whiskey wächst und wächst. Irish Distillers ist der größte Hersteller von Premium Irish Whiskey. In der Brennerei von Midleton in der Grafschaft Cork wird die Top-Marke Jameson mit Wasser des Dungourney River und bester irischer Gerste nach dem traditionellen Verfahren seit 1780 erzeugt. Durch gezielte Optimierung des Herstellungsprozesses konnte die Ausbringung bei gleichbleibender Qualität um 50 % gesteigert werden. An der neuen Lösung haben SEEPEX-Pumpen des Typs BT einen wesentlichen Anteil.

Hintergrund

Gemahlene Gerste wird im Maischebottich mit Wasser gemischt. Hierbei erfolgt eine Verzuckerung der Stärke. Die dabei entstehende Würze wird anschließend in einem Gärbehälter mit Hefe versetzt und zu einer Flüssigkeit mit geringem Alkoholgehalt vergoren. Nach der Fermentierung erfolgt die dreifache Destillation in der Brennblase. Das Destillat wird dann mindestens drei Jahre in Eichenfässern gelagert, bevor es als Whiskey bezeichnet werden darf.

Aufgabe

Beim Produktionsprozess werden große Mengen Treber aus dem Maischebottich zum Futtermittelwerk gefördert, wo er zu hochwertigem Tierfutter verarbeitet wird. Bisher wurden pneumatische Förderanlagen zum Transport des Trebers eingesetzt. Diese sehr energieintensiven Verfahren verwenden Druckluft. Aufgrund der wachsenden Nachfrage bei dem hier gebrannten Whiskey musste die Brennerei die Anzahl der Maischvorgänge von 30 auf 45 in der Woche erhöhen. Hierbei stellte sich das Fördersystem für den Treber und der Zeitaufwand für die Leerung des Maischebottichs – im Durchschnitt 55 Minuten – als größter Engpass heraus.

"Es gibt eine riesige Nachfrage nach unseren Produkten. Unsere Anlage läuft daher im Dauerbetrieb – Stillstand ist nicht akzeptabel. Die Smart Conveying Technology hilft hier definitiv. Dank der einfachen Wartung ist die Pumpe schnell wieder in Betrieb."

Tommy Keane
General Manager, Midleton Distilleries

Lösung

Auf Basis von Anwendungen, die für Brauereien und Brennereien in Großbritannien entwickelt wurden, schlug SEEPEX als Lösung vor, die pneumatische Förderanlage durch eine Exzenterschneckenpumpe mit Einlauftrichter zu ersetzen. Diese Pumpe kann niedrig- und hochviskose Produkte mit geringem als auch hohem Feuchtigkeitsgehalt zuverlässig fördern. Dabei können auch die bei pneumatischen Förderanlagen häufig auftretenden Verstopfungen vermieden werden.

"Unsere Exzenterschneckenpumpen fördern eine Vielzahl von Medien problemlos. Ganz besonders auch die, die nicht von alleine fließen und Unterstützung brauchen."

Peter McGarian
Managing Director, SEEPEX UK Ltd.

Nutzen

Das Ziel war die Leerung des Maischebottichs in 25 Minuten. In den letzten zwölf Monaten wurde die Entleerung mit der eingesetzten SEEPEX-Pumpe in durchschnittlich 22 Minuten durchgeführt und so die Zielvorgabe sogar noch unterschritten. Das ursprüngliche Ziel von 45 Maischvorgängen pro Woche wurde erreicht. Und die weltweit steigende Nachfrage nach Premium Irish Whiskey höchster Qualität kann ohne Wenn und Aber befriedigt werden.

"Wir haben mit SEEPEX tatsächlich 50 Prozent zusätzliche Produktivität erreicht. Aus guten Partnern sind Partner für eine lange Zeit geworden."

Tommy Keane
General Manager, Midleton Distilleries