Lebensmittelabfälle

Navigation anzeigen

Abfälle aus der Lebensmittelindustrie haben einen relativ hohen Energiegehalt und werden daher immer häufiger zu Biogas vergoren. Der Einsatz von Abfällen wie Speisereste, Molkerei- und Schlachtabfälle, Obst- und Gemüseabfälle sowie Treber oder Trester soll jedoch weder den Biogasprozess noch die landwirtschaftliche Verwertung der Gärrückstände negativ beeinflussen. Das Aufschließen bzw. die Homogenisierung der Abfälle und die Förderung in einem geschlossenen System gehören daher zu den Prozessanforderungen.

Unsere Lösung

Die speziell entwickelten SEEPEX-Pumpen und Maceratoren erfüllen diese Anforderungen:

  • SEEPEX-Baureihe BTM mit integrierter Schneideinheit: Zerkleinern und Fördern in einem Arbeitsschritt, selbst bei großen Förderprodukten wie ganzen Früchten oder Geflügel
  • SEEPEX-Maceratoren zerkleinern die Abfälle auf eine besonders kleine Stückgröße (Homogenisierung)

Die Vorteile

  • Einsparung von Investitionskosten, da kein zusätzliches Zerkleinerungsaggregat notwendig
  • Positiver Einfluss auf den Biogasprozess durch Materialaufschluss und -homogenisierung
  • Fördern im geschlossenen System: Vermeidung von Geruchsbelästigungen


 

Kostengünstig, bedarfsgerecht und effektiv: SEEPEX-Pumpen eignen sich optimal, um Lebensmittelabfälle in Energie umzuwandeln.