Wastewater facility

Schlammtrocknung und -verbrennung

Navigation anzeigen

Die thermische Trocknung entzieht dem Schlamm Wasser und reduziert sein Volumen. Der nach der Trockung in Pellets gepresste Schlamm wird zur Energieerzeugung verbrannt oder als Düngemittel eingesetzt.

Dabei verarbeiten die Schlammtrocknungs- und Schlammverbrennungsanlagen oft auch Fremdschlamm von angeschlossenen Anlagen. Bei diesen importierten Schlämmen kann es sich – je nach zuvor angewandtem Verfahren – um Rohschlamm, biologischen, gemischten oder ausgefaulten Schlamm handeln. Die Anforderungen, die im Schlammbehandlungsanlagen an Fördersysteme gestellt werden, sind daher sehr unterschiedlich.

Unsere Lösung

SEEPEX bietet Fördersysteme, die passgenau zum konkreten Einsatzfall konstruiert und adaptiert werden können.

 

Einige Einsatzbeispiele:

  • Pumpen der Baureihen BTHE, BTE oder BTI fördern entwässerte Schlämme aus den Entwässerungsmaschinen bzw. importierte Schlämme in Silos zur Zwischenlagerung.
  • Pumpen der Baureihen BTES oder BTEI fördern entwässerte Schlämme aus Silos und Zwischenlager in Trockner oder Verbrennungsöfen.

 

Die SEEPEX-Fördersysteme bieten entscheidende Vorteile:

  • Kontinuierliche Beschickung des Verbrennungsofens bzw. Trockners
  • Flexible Anpassung der Einlauftrichteröffnung an Silo- oder Bunkeraustrag
  • Baureihe BTEI mit Vorlagebehälter ersetzt separaten Speicher und spart Platz innerhalb der Anlage.

 

SEEPEX-Pumpen und SEEPEX-Steuerungssysteme bewältigen souverän die unterschiedlichsten Anforderungen in Schlammbehandlungszentren.

 

 

Pump setup example in the Sludge drying process animation