Baureihe MDTC

Baureihe MDTC

SEEPEX-Pumpen der Baureihe MDTC verfügen über einen Einlauftrichter mit zylindrisch/konischer Kompressionszone. Fördergüter ohne oder mit geringem Eigenfließvermögen werden mit der Transportschnecke auf der Kuppelstange den Förderelementen Rotor und Stator zugeführt.

Zubehör

Fördermedien

  • für hochviskose Produkte mit geringer Fließfähigkeit

Eigenschaften

  • Fördermenge: 0,5 l/h - 500 l/h
  • Drücke: bis 24 bar
  • Trichterpumpe mit zylindrisch/konischer Kompressionszone und Transportschnecke
  • offenes aseptisches Gabelgelenk
  • 3-A Sanitary Standards
  • FDA-Zulassung

Vorteile

  • besonders servicefreundlich (offenes Gelenk der Baureihe MDC aus wenigen Bauteilen)
  • garantiert rückstandsfrei: offenes aseptisches Gabelgelenk mit CIP-Durchlaufreinigung
  • optimale Füllung der Förderkammern durch den in der Kompressionszone erzielten Vordruck

Zubehör

Für ein langes Pumpenleben: Ein im Stator eingebauter Temperaturfühler kontrolliert die Temperatur zwischen Rotor und Stator und vergleicht sie mit dem Grenzwert des TSE-Steuergerätes. Sollte dieser Wert erreicht werden, schaltet das TSE-Steuergerät die Pumpe ab und löst eine Störmeldung aus.

Die SEEPEX-Trockenlaufschutzeinrichtung TSE überwacht die Temperatur des Stators im Betrieb und schützt bei Erreichen eines Grenzwertes den Stator vor frühzeitigem Verschleiß, indem sie die Pumpe abschaltet.

SEEPEX dry running protection device

Zum genauen Dosieren: Mit der Dosiereinrichtung lässt sich eine gewünschte Anzahl der Umdrehungen festlegen. Das gewünschte Fördervolumen kann somit genau eingestellt werden.

SEEPEX metering device

Zum Schutz der Wellenabdichtung: Die Sperrkammerversorgungseinheit wird mit Sperrflüssigkeit vorgeschaltet. Auf Wunsch ist sie mit einem Strömungsmesser ausgerüstet, der einen störungsfreien Betrieb sichert.

SEEPEX lantern ring supply unit