Smart Dosing Pump

Smart Dosing Pump

Die Smart Dosing Pump (SDP) mit integrierter Steuerung ist die intelligente Dosierpumpe für die unterschiedlichsten Applikationen. Sie vereint die klassischen Dosiervorteile einer Exzenterschneckenpumpe mit modernen dezentralen Steuerungskonzepten. 

Die Konzeption als kompaktes verfahrenstechnisches Modul mit direkt in der Pumpe integrierter Steuerung ist einzigartig. Das überzeugte auch Experten aus der Prozessindustrie. So wurde die SDP 2018 mit dem Innovation Award auf dem Branchentreff der chemischen Industrie, der ACHEMA, ausgezeichnet. Zu diesem Modul gehören der Antrieb, die dazugehörige SEEPEX-Steuerungssoftware, Durchfluss-Sensorik und optionale Sicherheitsfunktionen.

Zubehör Wellenabdichtungen

Fördermedien

  • Für dünnflüssige bis hochviskose Medien (mit und ohne Feststoffe) und korrosive Medien

Eigenschaften

  • Fördermenge: 0,3 l/h - 1500 l/h
  • Drücke: bis 48 bar
  • integrierte speicherprogrammierbare intelligente Steuerung

Vorteile

  • Einfache Umsetzung komplexer Dosier-und Portionieraufgaben
  • Kurze Abfüllzeiten und effizienter Rohstoffeinsatz
  • Kostensenkung aufgrund pulsationsarmer Dosierung und hoher Wiederholgenauigkeit
  • Einfache Integration in übergeordnete Automatisierungssysteme
  • Kein zusätzliches Equipment notwenig
  • Bedienung über Handheld-Panel, digitale/analoge Signale oder diverse Feldbus-Systeme
  • Großer Fördermengenbereich durch modulares Bauskastensystem
  • Hohe Dosiergenauigkeit bei Verwendung eines Durchflussmessgeräts: 0,5 - 3%
  • Zwei Betriebsarten in einer Pumpe: Dosieren und Portionieren
  • Eingabe von max. 2 Sollwerten: Volumenstrom und ggf. abzufüllendes Volumen

Zubehör

Für ein langes Pumpenleben: Ein im Stator eingebauter Temperaturfühler kontrolliert die Temperatur zwischen Rotor und Stator und vergleicht sie mit dem Grenzwert des TSE-Steuergerätes. Sollte dieser Wert erreicht werden, schaltet das TSE-Steuergerät die Pumpe ab und löst eine Störmeldung aus.

Die SEEPEX-Trockenlaufschutzeinrichtung TSE überwacht die Temperatur des Stators im Betrieb und schützt bei Erreichen eines Grenzwertes den Stator vor frühzeitigem Verschleiß, indem sie die Pumpe abschaltet.

Schutz vor Über- oder Unterdruck: Plattenfeder-Kontaktmanometer mit offenem Messflansch für hochviskose Stoffe. Das Manometer schaltet zuverlässig, sobald ein zuvor eingestellter Druck unter- bzw. überschritten wird.

Wellenabdichtungen

  • Ausführungen mit Elastomerbalg, Metallfedern oder Federpaketen
  • drehrichtungsunabhängig, entlastet/nicht-entlastet
  • Ausrücksicherung
  • Lebensmittelausführung mit FDA-Werkstoffen
  • Optional: Quench-Ausführung
Fördermedien

niedrig- bis hochviskos, feststofffrei bis feststoffhaltig, abrasiv, kristallisierend

Drücke
-0.15 - +25 bar
-2.2 - +363 psi
  • doppeltwirkend
  • Ausführungen mit Elastomerbalg, Metallfedern oder Federpaketen
  • drehrichtungsunabhängig
  • nicht-entlastet
  • Ausrücksicherung
Fördermedien

niedrig- bis hochviskos, feststofffrei bis feststoffhaltig, abrasiv, kristallisierend, korrosiv, toxisch

Drücke
-14.5 - +363 psi