Exzenterschneckenpumpe Standard

N Exzenterschneckenpumpe Standard

DIE BASIS

Die Produktgruppe N bildet die Basis für alle SEEPEX Exzenterschneckenpumpen. Diese Exzenterschneckenpumpe ist in nahezu allen Industriebereichen einsetzbar und fördert dünnflüssige bis zähfließende Medien mit und ohne Feststoffe. Zahlreiche Anwendervorteile ermöglichen einen wirtschaftlichen Einsatz.

Key Facts Ansichten Baureihen
Key Facts
Fördermenge
30 l/h - 500 m3/h
0.132 - 2,200 usgpm
Drücke
bis zu 48 bar
720 psi
Vorteile & Eigenschaften
  • verschiedene Rotor-/Statorgeometrien (konventionelle-, 6L- und Tricam-Geometrie)
  • pulsationsarme, gleichmäßige Förderung
  • hohe Selbstansaugung, selbst bei Luft- oder Gas-Flüssigkeitsgemisch bis zu 9 Meter Wassersäule
  • Einbaumöglichkeiten in allen Lagen
  • große Kugeleintrittsöffnung
  • Drehrichtung und somit Förderfluss umkehrbar
Exzenterschneckenpumpe Standard
Exzenterschneckenpumpe Standard
Exzenterschneckenpumpe Standard
Exzenterschneckenpumpe Standard
Exzenterschneckenpumpe Standard
  • Druckstutzen

    mit Anschluss für Manometer/Vakuummeter. Flanschanschlüsse wahlweise nach DIN oder ANSI.

  • Rotor in 6L Geometrie

    in verschleiß- und korrosionsfesten Werkstoffen mit zusätzlicher Oberflächenbehandlung.

  • Stator in 6L Geometrie

    im Rohr einvulkanisiert mit beidseitigem Außenbund zur Sicherung gegen Verdrehen und Eindringen des Förderproduktes in die Gummimetallverbindung, auf Wunsch nachspannbar.

  • Spannschrauben/Schraubverbindungen in korrosionsgeschützt

    in korrosionsgeschützter Ausführung, auf Wunsch in Edelstahl.

  • Kuppelstange

    zur Kraftübertragung in optimierter Ausführung. Auf Wunsch in Sonderausführungen lieferbar.

  • Sauggehäuse

    mit großen Querschnitten und günstigen Strömungsverhältnissen, mit Ablassstopfen und Anschlüssen für Manometer/Vakuummeter. Flanschanschlüsse wahlweise nach DIN oder ANSI, jeweils um 90° schwenkbar.

  • Gelenkverbindung

    bestehend aus nur 5 Bauteilen. Kraftübertragung durch verschleißfeste, gehärtete und austauschbare Gelenkteile, einfach montierbar.

  • Manschette mit Haltebändern

    schützt das fettgefüllte Gelenk vor Eindringen des Förderproduktes, auch bei Druck- und Vakuumbelastung; strömungstechnisch optimierte Ausführung.

  • Wellenabdichtung

    als Stopfbuchspackung mit oder ohne Spül-/Sperrkammerring; alternativ als einfach- oder doppeltwirkende Gleitringdichtung.

  • Steckwelle

    als Verbindungsstück zwischen Antriebswelle und Gelenk, dient bei Stopfbuchspackungen gleichzeitig als Wellenschonhülse, auf Wunsch mit verschleißfester Beschichtung.

  • Steckverbindung

    zum schnellen Trennen bzw. Verbinden von Pumpe und Antrieb, für schnellen Austausch der rotierenden Teile und der Wellenabdichtung; mit Steckwellenbolzen und Spritzring zur Abdichtung und Sicherung der Steckverbindung sowie zusätzlichem Schutz der Lagerung vor Leckage.

  • Laterne

    zur Aufnahme von Pumpe und Antriebsaggregat sowie zur Befestigung der Pumpe auf der Grundplatte oder direkt auf einem Fundament.

  • Antrieb

    Getriebemotoren, Regelgetriebe oder Hydraulikmotoren aller namhaften Hersteller, ohne zusätzliche Kupplung direkt an die Pumpe angeflanscht.

Baureihen

Baureihe BN
Baureihe BN
  • für dünnflüssige bis zähfließende Medien mit und ohne Feststoffe
  • Fördermenge: 30 l/h - 500 m³/h
  • Drücke: bis 48 bar
  • kurze, kompakter Bauform mit direkt angeflanschtem Antrieb (Blockbauform)
Baureihe NS
Baureihe NS
  • für dünnflüssige bis zähfließende Medien mit und ohne Feststoffe
  • Fördermenge: 30 l/h - 500 m³/h
  • Drücke: bis 48 bar
  • universelle Konfiguration von Antrieben durch elastische Kupplung oder Keilriemen

 

BNA Range
BNA Range
  • For low to highly viscous media with or without solids
  • Conveying capacity: 0.3–110 m³/h (1.32–484 USGPM)
  • Working pressure (MAWP): up to 24 bar (360 psi)
  • Casing pressure (MACP): up to 50 bar (720 psi)