Baureihe BTEX

Baureihe BTEX

SEEPEX-Exzenterschneckenpumpen der Baureihe BTEX sind durch ihre robuste Bauweise und verstärkten Einzelkomponenten für extreme Einsatzfälle konzipiert, die man häufig in der Agrar- und Biogasindustrie findet.

Antriebe & Grundplatten Zubehör Wellenabdichtungen

Fördermedien

  • Produkte, die häufig in der Agrar- und Biogasindustrie zu finden sind

Eigenschaften

  • Für extreme Einsatzfälle, die man häufig in der Agrar- und Biogasindustrie findet
  • Fördermenge: 20 – 80 m³/h
  • Druck: bis 8 bar
  • Störstoffabscheidung durch speziell angepasste Trichterkonstruktion
  • Robuste Komponenten für extreme Einsätze
  • Großzügige Gehäusequerschnitte
  • Störstoffabscheidung durch speziell angepasste Trichterkonstruktion
  • Große Inspektionsöffnungen ermöglichen die einfache Beseitigung der gesammelten Störstoffe

Vorteile

  • Gründliche Vermischung von festen und flüssigen Gärprodukten
  • Verschiebbares Kompressionsgehäuse unterstützt die schnelle und einfache Wartung

ANTRIEBE & GRUNDPLATTEN

Die nachfolgend dargestellten Abbildungen verdeutlichen beispielhaft verschiedene Antriebs- und Grundplattenvarianten. SEEPEX Pumpen können mit Getriebemotoren, Regelgetrieben und frequenzgesteuerten Antrieben aller namhaften Hersteller geliefert werden.

Grundplatte B mit Getriebemotor

Line drawing of a SEEPEX baseplate for B geared pumps

Zubehör

Für ein langes Pumpenleben: Ein im Stator eingebauter Temperaturfühler kontrolliert die Temperatur zwischen Rotor und Stator und vergleicht sie mit dem Grenzwert des TSE-Steuergerätes. Sollte dieser Wert erreicht werden, schaltet das TSE-Steuergerät die Pumpe ab und löst eine Störmeldung aus.

Die SEEPEX-Trockenlaufschutzeinrichtung TSE überwacht die Temperatur des Stators im Betrieb und schützt bei Erreichen eines Grenzwertes den Stator vor frühzeitigem Verschleiß, indem sie die Pumpe abschaltet.

SEEPEX dry running protection device

Gegen natürlichen Verschleiß: Mit der Nachspannvorrichtung kann ein verschlissener Stator gleichmäßig nachgezogen werden. Damit wird die ursprüngliche Klemmung zwischen Rotor und Stator wiederhergestellt und die Pumpe bringt wieder die volle Leistung.

SEEPEX adjustable stator retensioning device

Schutz vor Über- oder Unterdruck: Plattenfeder-Kontaktmanometer mit offenem Messflansch für hochviskose Stoffe. Das Manometer schaltet zuverlässig, sobald ein zuvor eingestellter Druck unter- bzw. überschritten wird.

SEEPEX over pressure and low pressure protection device

Zum genauen Dosieren: Mit der Dosiereinrichtung lässt sich eine gewünschte Anzahl der Umdrehungen festlegen. Das gewünschte Fördervolumen kann somit genau eingestellt werden.

SEEPEX metering device

Wellenabdichtungen

  • Einfache Wartung
  • Kostengünstige Standardabdichtung
SEEPEX gland packing
Fördermedien

feststofffrei, feststoffhaltig, abrasiv

Drücke
-0,3 - +2 bar
–4,4 - +30 psi
  • Gleitringdichtung als Cartridge-Einheit
  • Einfach- oder doppeltwirkend
  • Drehrichtungsunabhängig
  • Entlastet oder doppelt druckentlastet
SEEPEX Mechanical Seal Cartridge
Fördermedien

niedrig- bis hochviskos, feststofffrei bis feststoffhaltig, abrasiv, adhäsiv, kristallisierend, korrosiv, toxisch

Drücke
-1 - +25 bar
-14,5 - 363 psi
  • Ausführungen mit Elastomerbalg, Metallfedern oder Federpaketen
  • Drehrichtungsunabhängig, entlastet/nicht-entlastet
  • Ausrücksicherung
  • Lebensmittelausführung mit FDA-Werkstoffen
  • Optional: Quench-Ausführung
SEEPEX Single acting mechanical seal
Fördermedien

niedrig- bis hochviskos, feststofffrei bis feststoffhaltig, abrasiv, kristallisierend

Drücke
-0,15 - +25 bar
-2,2 - +363 psi