BNA - Pumpe nach API 676 Standard

Sicher Öl- und Gas fördern

Gebaut für höchste Ansprüche: Die BNA-Exzenterschneckenpumpen sind für die hohen Anforderungen der Öl- und Gasindustrie konzipiert. Mit ihren robusten, hochbelastbaren Gussgehäusen entsprechen Sie bestmöglich den Vorgaben des American Petroleum Institute (API). Korrosionsfeste Werkstoffe wie Super Duplex sind Standard.

Fördermenge
0,01–250 m3/h
0,06–1.100 US gpm
Druck
48 bar
700 psi

Vorteile und Eigenschaften

Sicher

Gehäuseteile aus robustem, hochbelastbaren Super Duplex Edelstahl, mit geflanschter Entleerung. Die Grundplatte beinhaltet eine Leckagewanne zum Auffangen der bei Wartung austretenden Flüssigkeit.

Druckfest

Alle Pumpenteile gegossen oder spanend hergestellt, keine fluidberührten Schweißnähte. Großzügig dimensionierte Wandstärke und Verrippung für hohe Druckstabilität, besondere Steifigkeit und Laufruhe. Hohe Flanschlasten möglich.

API-konform

Alle Teile gemäß API 676 konstruiert, Flansche gemäß ASME B16.5, Gleitringdichtungen gemäß API 682. Spülpläne nach API 682 als Zubehör erhältlich.

Besonders hochwertig

Alle Teile aus ASTM-Materialien mit vollständiger Rückverfolgbarkeit; korrosionsbeständige Werkstoffe gemäß NACE MR0175, optional gemäß NORSOK M-630

Zeitsparend

Keine Schweißnähte und API-konforme Konstruktion, somit geringerer Inspektionsaufwand sowie deutlich reduzierte Dokumentation.

Technologien, Zubehör und Optionen

Trockenlaufschutz / TSE

TSE überwacht die Temperatur des sich drehenden Stators und schaltet die Pumpe bei Erreichen des Grenzwerts ab, um die Pumpe vor einem Trockenlauf zu schützen.

Sperrkammerversorgungseinheit

Die Einheit schützt die Wellenabdichtung durch gezieltes Zuführen einer Sperrflüssigkeit. Auf Wunsch auch mit Strömungsmesser.

Überdruckschutz

Das Manometer schaltet die Pumpe ab, sobald ein zuvor eingestellter Druck unter- bzw. überschritten wird und schützt die Pumpe vor erhöhtem Verschleiß oder Rohrleitungsschäden.

Standard Grundplatte

Kurze Grundplatte B mit Getriebemotor für alle Standardanwendungen.

Grundplatte API 676

Besonders robustes Design mit integrierter Leckagewanne, Grundplatte für Anwendungen in der Öl- und Gasindustrie.

Druckstutzen

Erhältlich mit Class 300 oder 150 Flansch. Stutzenbelastung bis 2x API 676 Standard.

Konventionelle Geometrie

Mit kurzen Steigungen und einer kompakten Bauweise werden mit der konventionellen Geometrie hohe Drücke realisiert.

6L-Geometrie

Mit kleinem Rotordurchmesser und langer Steigung erzielt die 6L-Geometrie geringere Gleitgeschwindigkeiten und erreicht durch die große Dichtlinie lange Standzeiten.

Rotor

In verschleiß- und korrosionsfesten Werkstoffen mit zusätzlicher Oberflächenbehandlung.

Konventionelle Geometrie

Mit kurzen Steigungen und einer kompakten Bauweise werden mit der konventionellen Geometrie hohe Drücke realisiert.

6L-Geometrie

Mit kleinem Rotordurchmesser und langer Steigung erzielt die 6L-Geometrie geringere Gleitgeschwindigkeiten und erreicht durch die große Dichtlinie lange Standzeiten.

Equal Wall Stator

Der Stator mit gleichmäßiger Wandstärke wird bei Anwendungen mit sehr hohen Drücken oder Temperaturen eingesetzt.

Stator

"Available in a wide range of elastomer materials
and for 6, 12, 24 and 48 bar pressure."

Sauggehäuse

Konstruiert bis zu 50 bar (MACP). Gehäuse ist in 90°-Stufen schwenkbar. Erhältlich mit Class 300 oder 150 Flansch. Stutzenbelastung bis 2x API 676 Standard.

Sauganschluss

Mit 90°-Krümmung, ¾ Zoll Class 300 Flansch.

Gleitringdichtung

In Übereinstimmung mit API 682.

Antrieb

Reduktionsgetriebe mit NEMA- oder IEC Elektromotor.

Grundplatte

Besonders robust: Nach API 676 Standard oder Vorgaben des Kunden ausgelegt.

Laterne

Hergestellt aus gegossenem Edelstahl. Dichtungskammer nach API 610 konstruiert.

Spannschrauben / Schraubverbindungen

In korrosionsgeschützter Ausführung, auf Wunsch in Edelstahl.

Kuppelstange

Zur Kraftübertragung in optimierter Ausführung. Auf Wunsch in Sonderausführungen lieferbar.

Gelenkverbindung

Bestehend aus nur 5 Bauteilen. Kraftübertragung durch verschleißfeste, gehärtete und austauschbare Gelenkteile, einfach montierbar.

Manschette mit Haltebändern

Schützt das fettgefüllte Gelenk vor Eindringen des Förderproduktes, auch bei Druck- und Vakuumbelastung; strömungstechnisch optimierte Ausführung.