SAI - Für Kläranlagen

Klärschlamm auf Langstrecke

Maßgeschneidert können wir. Zum Beispiel mit Smart Air Injection, der innovativen SEEPEX-Systemlösung aus Exzenterschneckenpumpe und Druckluftförderung, die das Druckniveau in der Förderleitung reduziert. Für eine lange Lebensdauer und geringere Investitions- und Betriebskosten.

Mit Smart Air Injection können im Umweltbereich Klärschlämme bis zu 1.000 Meter mittels Druckluft- und Gleitmittelinjektion transportiert werden – bequem, besonders reibungsarm und damit energieeffizient.

Fördermenge
0,5–30 m³/h
2–132 US gpm
Druck
4 bar
60 psi

Vorteile und Eigenschaften

Energieeffizient

Um bis zu 72% reduzierter Energiebedarf im Vergleich zu herkömmlichen Fördermethoden

Geringe Investitionskosten

Lange Lebensdauer und geringe Investitionskosten
durch kostengünstigere Rohre und Armaturen mit niedriger Druckstabilität (PN 10)

Wartungsfreundlich

Maintenance-in-Place möglich – Smart Conveying Technology für Rotor-/Statorwechsel mit geringem Platzbedarf in weniger als einer Stunde

Länger, weiter, höher

Für lange Transportwege von bis zu 1.000 Metern und flexible Überwindung von Richtungswechseln und Höhenunterschieden

Langlebig

Erhöhte Lebensdauer der Komponenten und bis zu 88% Ersparnis bei Wartungskosten durch extrem reduzierten Druck von nur 2-4 bar

Einfach

Steuerung und Kontrolle aller Funktionen über den SAI-Controller sowie einfache Einbindung in alle Automatisierungs- und Leitsysteme

Geruchsneutral

Dank geschlossenem System mit integrierter Reinigungsfunktion

Technologien, Zubehör und Optionen

Trockenlaufschutz / TSE

TSE überwacht die Temperatur des rotierenden Stators und schaltet die Pumpe bei Erreichen des Grenzwerts ab, um die Pumpe vor Trockenlauf zu schützen.

Druckkessel

Zur Speicherung und Abgabe der Druckluft aus dem vorgeschalteten Kompressor.

Smart conveying technology

Für einen schnelleren Austausch von Rotor und Stator. Reduziert Instandhaltungszeiten um bis zu 85 %.

Aufsatztrichter

Aufsatztrichter zur Beschickung des Mediums. Eine Füllstandsmessung steuert die Pumpendrehzahl.

Luftinjektion

Druckluft wird gepulst in die Leitung injiziert, um die vorverdichteten Pfropfen, die aus dem Fördermedium gebildet sind, zu fördern.

Gleitmittelinjektion

Zur Reduzierung von Reibungsverlusten in der Rohrleitung. Fördermenge an Gleitmittel wird zur Kostenoptimierung automatisch an Fördermenge der Hauptpumpe angepasst.

Kompressionsgehäuse

Für eine optimale Zuführung des Mediums. Schnelle und einfache Wartung: als konisches Kompressionsgehäuse in Verbindung mit Smart Conveying Technology oder als verschiebbares Kompressionsgehäuse erhältlich.

BTHE Pumpe

Pumpen der Baureihe BTHE verfügen über einen rechteckigen Einlauftrichter mit vertikalen Trichterwänden und einer konzentrisch rotierenden Hohlschnecke. Auch bei einem Fördermedium mit hohem Trockenstoffgehalt wird eine hervorragende Entleerung des Einlauftrichters und eine optimierte Zuführung von viskosen Schlämmen in die Förderelemente der Pumpe garantiert.

Überdruckschutz

Das Manometer schaltet die Pumpe ab, sobald ein voreingestellter Druck über- oder unterschritten wird und schützt die Pumpe vor erhöhtem Verschleiß oder Rohrleitungsschäden.