Veröffentlicht am

Wirtschaftsmagazin CAPITAL kürt SEEPEX zum "Champion der digitalen Transformation": Bottroper Unternehmen erneut für technologischen Erfolg ausgezeichnet

Klassischer Maschinenbau hat Zukunft - und die ist oft digital. SEEPEX, weltweit führender Hersteller für Exzenterschneckenpumpen, ist erneut dafür ausgezeichnet worden, dass er die Chancen der Digitalisierung erfolgreich für seine Produkte nutzt.  Die Benchmarking Studie des Wirtschaftsmagazins Capital und der Infront Consulting Gesellschaft kürte das Bottroper Unternehmen nun zum „Champion der Digitalen Transformation“. 

Im Fokus der Studie standen Erfolgsmuster und Best Practices, differenziert nach Branchen und Geschäftschancen. SEEPEX gehört zu den besten fünf Unternehmen in der Kategorie „Maschinenbau“ und setzte sich gegen 127 Teilnehmer durch. Dieser Erfolg bestätigt dem mittelständischen Unternehmen mit Sitz in Bottrop, mit der digitalen Transformation den richtigen Weg konsequent verfolgt zu haben.

 

Ganzheitlicher Ansatz überzeugt

Überzeugt hat die Jury der ganzheitliche Ansatz, den SEEPEX als digitales Ecosystem frühzeitig angestoßen und kontinuierlich weiterentwickelt hat. Dazu gehören Dienstleistungen wie der SEEPEX Shop, Service Apps und auch digitale Premiumdienstleistungen wie Monitoringservices und weitergehende Analysemöglichkeiten zur Optimierung der Pumpenperformance. Abgerundet wird das Ecosystem durch Innovationen wie beispielsweise digitale Pumpensysteme und Steuerungen sowie die erste automatisierte Exzenterschneckenpumpe. Verbunden werden alle Assets in der hauseigenen Cloud SEEPEX Connected Services. „Dieses gesamte Leistungsspektrum hat neue Geschäftsfelder ermöglicht und die Kundenbindung gesteigert“, bestätigt Dr. Christian Hansen, Managing Director bei SEEPEX.

 

Belegschaft früh einbezogen

Getragen wird die Transformation vom gemeinsamen Willen, der vom Management bis in die Belegschaft reiche. Und, ganz im Zeichen moderner Unternehmenskultur, wurden viele interne Maßnahmen ergriffen, um die Mitarbeiter so früh wie möglich einzubinden.

So gibt es seit mehr als drei Jahren ein Steuerungs- und auch ein Austauschgremium, das sich regelmäßig zu der Einführung der digitalen Produkte und Dienstleistungen verständigt und mit kreativen Ideen den Informationsfluss zwischen Management und Mitarbeitern unterstützt. Dazu kamen inhaltliche Schulungen, und weitere persönliche Austauschformate für die gesamte Belegschaft.  

 

Zufriedenere Kunden und schneller Service

„Wir sind stolz, dass wir die Organisatoren mit unseren Digital Solutions überzeugen konnten. Mit unseren Digital Solutions konnten wir neue Leistungen und Services entwickeln und die Kundenzufriedenheit messbar steigern. Hierdurch können unsere Kunden ihre Betriebskosten senken und direkt mit uns interagieren“, fasst Dr. Hansen zusammen.

Champions der Digitalisierung