Dark to light blue gradient background with white dots medium

Veröffentlicht am

Wenn das Publikum wegen Corona draußen vor der Tür bleiben muss, bedeutet das keinesfalls, dass der interessierten Fachwelt in diesem Jahr technologische Neuheiten vorenthalten bleiben.

Schnell haben die Veranstalter umgeswitcht und Messen wie auch Kongresse ins Internet verlegt. SEEPEX präsentierte sich in den vergangenen Monaten bereits erfolgreich auf der Virtual Process Show und dem IFAT Business Summit. Nun folgen drei weitere Fachevents online.

 

Condition Monitoring beim Smart Process Manufacturing Kongress

So befasst sich der Smart Process Manufacturing Kongress des Vogel Verlages am 27. und 28. Oktober mit dem Thema Digitalisierung. Referent für SEEPEX wird bei dieser ersten Online-Konferenz Dr. Christian Brehm mit einem Vortrag zu „Condition Monitoring für Exzenterschneckenpumpen in der Praxis“ sein. Der Produktmanager Digital Solutions stellt dabei das Potenzial vor, dass in digitalen Lösungen steckt; nämlich die Möglichkeit den Pumpenprozess zu optimieren und Wartungsarbeiten erheblich zu vereinfachen. Von Echtzeitüberwachung über die Cloud-Lösung Connected Services.

Unter dem Slogan „Die Digitalisierung entmystifizieren“ diskutieren die Teilnehmer auf dem Smart Process Manufacturing Kongress die aktuellen Herausforderungen der Digitalisierung. Zukunftsweisende Impulse und lösungsorientierte Best Practice-Beispiele erwarten die Messeteilnehmer ebenso wie die Möglichkeit, gemeinsam Strategien für ihr Unternehmen zu entwickeln.

 

Smart Air Injection bei der mybeviale

Beim „Gipfeltreffen der Bierspezialisten“ im Internet ist SEEPEX ebenfalls zu erleben, als Akteur bei der mybeviale. Sie bildet die Dialogplattform zur Braubeviale Nürnberg am 11. und 12. November, soll die analoge und die digitale Welt verzahnen und der Braubeviale-Community auch nach der Messe ganzjährig zur Verfügung stehen. Bei der internationalen Investitionsgütermesse für die Getränkeindustrie präsentiert der Weltmarktführer für Exzenterschneckenpumpen seine neue Anwendung Smart Air Injection (SAI) für Brauereien und Destillerien. Sie verbraucht bei der Förderung von Malz- und Hopfentreber deutlich weniger Druckluft im Vergleich zu konventionellen Verfahren. Und hilft so bis zu 80 Prozent Energie zu sparen. Dr. Stephan Mottyll vermittelt den Brauexperten die Vorzüge der SAI.

SEEPEX mit neuen Veranstaltungen on air