Veröffentlicht am

Ein Date mit SEEPEX: dabei ging es nicht um Liebe auf den ersten Blick, sondern vielmehr um Begeisterung für den künftigen Beruf. Fachkräfte werden rar und so sind Unternehmen auf der Suche nach passenden Auszubildenden.

Gelegenheit dazu gab es jetzt beim „Azubi-Speed Dating“, zu dem die Industrie- und Handelskammer (IHK) immer wieder interessierte Schüler und Unternehmen einlädt. In der Vestlandhalle Recklinghausen konnten Vertreter der Abteilung Human Resources (HR) von SEEPEX dieses Mal 20 potenzielle junge Nachwuchskräfte „daten“. Die Kennenlernzeit ist kurz und knackig – zehn Minuten sind jeweils für die persönliche Vorstellung vorgesehen.

Interesse an technischen und kaufmännischen Tätigkeiten

Für SEEPEX war die Veranstaltung erfolgreich. „Wir sind uns sicher, den ein oder anderen potentiellen Auszubildenden zum Zerspanungsmechaniker gefunden zu haben“, freut sich Melanie Frank aus der HR-Abteilung. „Auch für die kaufmännischen Berufe konnten wir einige Bewerber von der interessanten Tätigkeit bei SEEPEX und der angenehmen Unternehmenskultur überzeugen“, so Frank weiter. Die in Recklinghausen gesammelten Bewerbungen werden nun in das übliche Bewerbungsverfahren eingehen - und vielleicht mit einem Ausbildungsvertrag ein Happy End finden.

Speed-Dating mit dem Fachkräfte-Nachwuchs